Einzelbetreuung und -assistenz

Der FED bietet Einzelbetreuung und Assistenz in der häuslichen Umgebung oder außer Haus an.

Das heißt wir begleiten Menschen mit Behinderungen in ihrem Alltag, geben ihnen die nötigen Hilfestellungen, übernehmen die Pflege und gestalten mit ihnen ihre Freizeit - je nach individuellem Bedarf.

Unsere überwiegend ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen stundenweise, regelmäßig, nach Absprache oder im Ausnahmefall auch einmal kurzfristig die Begleitung und Betreuung.

Das ist auch am Abend, am Wochenende und in den Ferien möglich.
Für ihre Tätigkeit werden die Mitarbeitenden von den hauptamtlichen Kräften des FED geschult und fachlich begleitet.

Einzelbetreuungen sollen Angehörigen Freiräume für andere Aktivitäten bieten oder Zeit zum Entspannen ermöglichen.

Bitte beachten Sie jedoch, dass wir für eine erste Betreuung bei Ihnen zuhause eine gewisse Vorlaufzeit zum Kennenlernen und zur Einarbeitung von Mitarbeitenden benötigen!

Finanzierung über die Pflegekasse:
Bei anerkannter Pflegebedürftigkeit stehen Ihnen nach § 39 SGB XI pro Jahr bis zu 2.418,- Euro für Verhinderungspflege zur Verfügung.
Die Kostenübernahme muss vor Beginn der Einzelbetreuung bei der zuständigen Pflegekasse beantragt werden.
Außerdem besteht die Möglichkeit Einzelbetreuungen über den Entlastungsbetrag nach § 45b (1) SGB XI abzurechnen.

Wenn Sie Interesse an einer Einzelbetreuung oder Fragen zur Finanzierung haben, wenden Sie sich bitte an den FED.